Darf es ein bisschen Palmöl sein?

Eine Frage, die wir uns schon länger stellen: Ist es aus Umweltgründen tatsächlich sinnvoll, wenn wir den Anteil Palmöl in unseren Rezepturen durch ein anderes Öl austauschen?
Seifen werden aus Ölen hergestellt, da kommt man nicht drum herum. Ohne Öl gibt es keine Verseifungsreaktion, so einfach ist das. Aber warum verwenden wir unter anderem auch Palmöl?
Wir haben den Anspruch qualitativ gute Seifen zu produzieren und Palmöl besitzt ein paar hervorragende Eigenschaften. In der fertigen Seife zeichnet sich das verwendete Palmöl durch einen festen Seifenkern und eine hohe Ergiebigkeit aus. Zudem kann es ausgezeichnet mit schwer zu verseifenden und weich machenden Ölen kombiniert werden.
Diese Qualitäten lassen sich nur schwer durch andere Öle ersetzen.
Unsere regionalen Öle, wie Sonnenblumen-, Raps-, Lein- und Hanföl ergeben nach der Verseifung sehr weiche Seifen, die sich schneller aufbrauchen und auch zum schnelleren Ranzigwerden neigen. Sie sind daher keine wirklichen Alternativen.
Für andere Öle gilt ähnliches – jedes hat gewisse Vorteile, jedes hat aber auch spezifische Nachteile.

Qualitativ gibt es keinen Grund, Palmöl in unseren Seifen zu ersetzen. Auch ökologisch ist es laut dem WWF (World Wilde Fund For Nature) nicht wirklich sinnvoll. Der WWF hat dazu vor einigen Jahren eine Studie erarbeitet, und die Antwort der Umweltschutzorganisation ist eindeutig: Ein Austausch bringt nichts, er schadet eher.

Wie das?

Der Grund laut WWF: Keine andere Pflanze ist so ergiebig wie die Ölpalme. Um den gleichen Ertrag mit anderen Ölen zu erzielen, müsste eine sehr viel größere Fläche bepflanzt und mit schwerem Gerät bewirtschaftet werden. Mehr Anbaufläche, mehr Fahrzeuge, mehr Kraftstoff.
Dieser Grund hat uns mit dazu bewogen, unsere teils palmölhaltigen Seifenrezepturen nicht umzustellen, sondern darauf zu achten, dass wir nur Palmöl aus nachhaltigem Anbau verwenden. 

Alle Fakten zu der Thematik finden sich in dem Artikel des WWFKein Palmöl ist auch keine Lösung mit der ausführlichen WWF-Studie zum Download. Wir legen allen, die sich mit der Palmölproblematik befassen ans Herz, diese interessante Studie zu lesen.

Für alle, die trotzdem nur palmölfreie Seifen benutzen möchten - folgende unserer Seifen sind palmölfrei:

Reine Olivenölseife Castilla pura
Arganöl Naturseife Pur
Bio-Olivenölseife Sheabutter Natur
Haut & Haarseife Brennnessel
Haut & Haarseife Matcha
Haut & Haarseife Henna

Alepposeifen
Golconda Haarseifen

Tags: Palmöl, WWF
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Reine Olivenölseife Castilla Pura Reine Olivenölseife Castilla Pura
Inhalt 100 Gramm
6,80 € *
TIPP!
Haarseife Sensitiv Haarseife Sensitiv
Inhalt 100 Gramm
6,90 € *
Haarseife Rosmarin Haarseife Rosmarin
Inhalt 100 Gramm
6,90 € *
Haarseife Haut & Haar Matcha Haarseife Haut & Haar Matcha
Inhalt 100 Gramm
7,90 € *
Haarseife Haut & Haar Henna Haarseife Haut & Haar Henna
Inhalt 100 Gramm
7,90 € *
Haarseife Haut & Haar Brennnessel Haarseife Haut & Haar Brennnessel
Inhalt 100 Gramm
7,90 € *
TIPP!
Haarseife Citronella Haarseife Citronella
Inhalt 100 Gramm
6,90 € *
Golconda Haarseife Rosmarin & Brennnessel Golconda Haarseife Rosmarin & Brennnessel
Inhalt 65 Gramm (8,15 € * / 100 Gramm)
5,30 € *
Golconda Haarseife Original Formel Golconda Haarseife Original Formel
Inhalt 65 Gramm (7,69 € * / 100 Gramm)
5,00 € *
Bio-Olivenölseife Sheabutter Natur Bio-Olivenölseife Sheabutter Natur
Inhalt 100 Gramm
8,50 € *
Arganöl Naturseife Pur Arganöl Naturseife Pur
Inhalt 100 Gramm
8,90 € *
Aleppo Seife 40% Aleppo Seife 40%
Inhalt 185 Gramm (4,59 € * / 100 Gramm)
8,50 € *
Aleppo Seife 20% Aleppo Seife 20%
Inhalt 185 Gramm (3,78 € * / 100 Gramm)
7,00 € *
Aleppo Seife 16% Aleppo Seife 16%
Inhalt 185 Gramm (3,24 € * / 100 Gramm)
6,00 € *